Willkommen bei akYtec
 
Rufen Sie uns an: +49 (0) 511 / 16 59 672-0

ITP14 Universale Prozessanzeige 0-10 V / 4-20 mA

Artikelnummer: ITP14
Die ITP14 ist eine universell einsetzbare Prozessanzeige zur Überwachung und Steuerung industrieller Prozesse. Die Anzeige verfügt über einen digitalen Ausgang und einen konfigurierbaren analogen Eingang. Der NPN-Transistorausgang kann eine Last bis 42 V DC / 200 mA steuern, wodurch eine Zweipunktregelung implementiert werden kann. Der Eingang kann entweder für Spannungssignale (0-10 V und weitere) oder für Stromsignale (4-20 mA und weitere) eingestellt werden.

Dieses Gerät hat ein kompaktes, standardisiertes Design und passt in eine 22,5 mm Standard-Bohrung für Signalleuchten. Dies ermöglicht eine schnelle und einfache Installation und viele Anzeigen können in einem Schaltschrank oder an einer Schalttafel untergebracht werden.

LED-FarbeEingang 0-10 VEingang 4-20 mANPN-Transistorausgang (400 mA, 42 V DC)ZweipunktregelungSpannungsversorgung 24 V DCGalvanische Trennung zwischen den einzelnen Gruppen: Eingang, Ausgang, Spannungsversorgungeinfache Montage in eine 22,5-mm-Standardöffnungschnelle Montagekompakte Bauformin einem Aufbaugehäuse installierbarGenauigkeit 0,2%Schutzart IP65Zeichenhöhe 14 mmUmgebungstemperatur

* Pflichtfelder

- +
Artikelbeschreibung
    Details

    Die ITP14 ist eine universell einsetzbare Prozessanzeige zur Überwachung und Steuerung industrieller Prozesse. Dieses Gerät hat ein kompaktes, standardisiertes Design und passt in eine 22,5 mm Standard-Bohrung für Signalleuchten. Dies ermöglicht eine schnelle und einfache Installation und viele Anzeigen können in einem Schaltschrank oder an einer Schalttafel untergebracht werden.

    Die Prozessanzeige verfügt über einen digitalen Ausgang und einen konfigurierbaren analogen Eingang. Der Eingang kann entweder für Spannungssignale (0-10 V und weitere) oder für Stromsignale (4-20 mA und weitere) eingestellt werden. Vor dem Anzeigen wird das Eingangssignal skaliert und es kann bei Bedarf gefiltert werden. Außerdem ist eine optionale Quadratwurzel-Funktion verfügbar. Der NPN-Transistorausgang kann eine Last bis 42 V DC / 200 mA steuern, wodurch eine Zweipunktregelung implementiert werden kann. Ebenfalls kann dieser Ausgang als ein Alarmausgang verwendet werden.

    Die ITP14 unterstützt auch eine Alarmfunktion. Ist diese Funktion eingeschaltet, beginnt die Anzeige mit einer Frequenz von etwa 2 Hz zu blinken, wenn der Prozesswert die Sollwerte überschreitet.

    Das Gerät benötigt eine 24 V DC Spannungsversorgung. Das Gehäuse bietet frontseitig die Schutzart IP65 und kann im Temperaturbereich von -40 bis +60 °C betrieben werden.

    Funktionen und Eigenschaften:

    • - Analogeingang 0-10 V, 4-20 mA und weitere
    • - Messen und Anzeigen einer Prozessgröße
    • - Signalskalierung
    • - Einstellbare Dezimalpunktposition
    • - Anzeigebereich -999…+9999
    • - Zweipunktregelung mit einem NPN Ausgang
    • - Quadratwurzel-Funktion (für spezielle Transmitter)
    • - Digitaler Filter
    • - Alarmfunktion (Blinken bei Sollwertabweichungen)
    • - Fehlermeldung bei einer Unter-/ Überschreitung der Messgrenzen
    • - Fehlermeldung bei Drahtbruch oder Kurzschluss

    Anwendungsbereich:

    Die universelle Prozessanzeige ITP14 eignet sich besonders für die schnelle und einfache Installation von visuellen Anzeigesystemen für verschiedene Prozesse, wie z.B. der Wasserversorgung, thermischen Verfahrenstechnik und von vielen anderen mehr. Ihre kompakte Größe stellt sicher, dass sie als zusätzliche Anzeigeeinheit für Messwerte oder als Teil eines komplexen Anzeigesystems genutzt werden kann.

    Spannungsversorgung 24 (10…30) V DC
    Leistungsaufnahme, max. 1 W
    Eingang 1
    Eingangssignal 0(2)-10 V, 0(4)-20 mA, 0-5 mA
    Abtastzeit 0,3 s
    Genauigkeit ±(0,2% FS + 1 Digit)
    Temperatureinfluss ≤ 0,2% / 10 °C
    Eingangswiderstand
    0-5 mA, 0(4)-20 mA ≤ 120 Ohm
    0(2)-10 V ≥ 250 kOhm
    Ausgang 1
    Typ NPN-Transistor
    Belastbarkeit 200 mA, 42 V DC
    Gehäuse Tafeleinbau
    Zeichenhöhe 14 mm
    Abmessungen 48 x 26 x 65 mm
    Gewicht ca. 30 g
    Umgebungstemperatur -40…+60 °C
    Schutzart frontseitig IP65, rückseitig IP20
    Schutzklasse III
    Luftfeuchtigkeit bis 80% (bei +35°C, nicht kondensierend)
Zusätzliche Informationen
FAQ

    FAQ

    Welche Eingangssignale unterstützt die ITP14? Wie soll ich sie anschließen?

    Der Eingang der ITP14 kann auf einen der folgenden Signaltypen eingestellt werden:

    Strom: 0-5 mA, 0-20 mA oder 4-20 mA

    Spannung: 0-10 V oder 2-10 V

    Wie Sie Ihren Sensor an die ITP14 anschließen sollten, hängt vom Ausgangssignal dieses Sensors ab:

    Universalanzeige 4-20 mA / 0-10 V anschlissen
    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Kann ich die ITP14 direkt an einen analogen 4-20 mA oder 0-10 V Ausgang anschließen?

    Dies hängt vom analogen Ausgang ab, ob es sich um einen passiven oder aktiven handelt.

    Beispielsweise sind die analogen Ausgänge unseres Programmierbaren Relais PR200 passive Ausgänge, d.h. jeder von ihnen benötigt eine externe Hilfsspannung.

    Im Falle eines aktiven analogen Ausgangs ist keine externe Hilfsspannung erforderlich.

    4-20 mA / 0-10 V Anschluss an einen passiven/aktiven Ausgang

    Bitte beachten Sie, dass die ITP14 in beiden Fällen mit 24 V DC versorgt werden muss.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Kann ich mehrere ITP14 an denselben analogen Ausgang anschließen? Wie soll ich sie verschalten, parallel oder in Reihe?

    Ja, das können Sie tun. Die Verschaltung hängt vom Eingangssignal ab:

    Strom (4-20 mA, 0-5 mA, oder 0-20 mA) – Reihenschaltung; die maximale Anzahl der Digitalanzeigen hängt von der verfügbaren Leistung ab, jede ITP14 verbraucht 1 W.

    Spannung (0-10 V oder 2-10 V) – Parallelschaltung; die maximale Anzahl der Digitalanzeigen hängt vom verfügbaren Laststrom ab.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Ich habe die ITP14 angeschlossen, aber sie schaltet sich nicht ein. Was habe ich zu überprüfen?

    Die ITP14 benötigt eine Hilfsspannung von 24 V DC, stellen Sie daher sicher, dass diese bereitgestellt wird.

    Sollte die Anzeige nicht funktionieren, überprüfen Sie die Polarität der Spannung.

    Überprüfen Sie außerdem die Verkabelung, möglicherweise ist ein Kabel lose oder nicht mit den entsprechenden Anschlüssen verbunden.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Kann man ein 0-20 mA Signal an eine ITP14 anschließen? Wie sieht es mit einem 0-10 V oder einem PT100-Signal aus?

    Ja, Sie können alle diese Signale, mit Ausnahme des Pt100–Signals, an die ITP14 anschließen. Zum Anschluss eines Pt100–Signals können wir Ihnen unsere Temperaturanzeige ITP16 anbieten.

    Bitte zögern Sie nicht, uns bei weiteren Fragen zu kontaktieren.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Welche Spannungsversorgung benötigt die ITP14?

    Die ITP14 benötigt eine Versorgungsspannung von 24 (10…30) V DC.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Welche Software benötige ich, um die ITP14 zu programmieren?
    Zur Programmierung der ITP14 ist keine Software erforderlich. Durch Betätigung der sich am zylindrischen Gehäuse befindenden drei Tasten wird die Konfiguration durchgeführt.
    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Sollte ich die Anzeige vor oder nach der Montage konfigurieren?
    Technisch gesehen ist dies gleichgültig, in praktischer Hinsicht hängt dies von Ihrem speziellen Applikationsfall ab.
    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Kann ich mit der ITP14 abhängig von ihrem Eingangssignal einen digitalen Ausgang ein- bzw. ausschalten?

    Ja, das können Sie.

    Geben Sie die erforderlichen Sollwerte ein und wählen Sie bitte die gewünschte Steuerfunktion aus. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

    • - Schließen Sie das Gerät an eine Spannungsversorgung von 24 V DC an
    • - Zugriff auf das Parametermenü:Halten Sie die „PROG“-Taste für mindestens 3 Sekunden gedrückt
    • - Einstellen der Sollwerte:Suchen Sie den Parameter „SP.Lo“, indem Sie mit der „UP“ oder „DOWN“-Taste durch das Menü navigieren (die gleichen Tasten werden verwendet, um den Wert eines ausgewählten Parameters zu erhöhen / zu verringern). Drücken Sie „PROG“ und stellen Sie den gewünschten Wert für die untere Sollwertgrenze ein. Drücken Sie erneut „PROG“, um den Wert zu speichern und diesen Menüpunkt zu verlassen. Führen Sie die Konfiguration der oberen Sollwertgrenze „SP.Hi“ in ähnlicher Weise durch.
    • - Auswahl der Regelfunktion: Suchen Sie den Parameter „Cnt“, drücken Sie „PROG“ und wählen Sie die gewünschte Steuerfunktion aus (siehe folgende Abbildung). Drücken Sie erneut „PROG“, um die Auswahl zu speichern und diesen Menüpunkt zu verlassen.
    Regelfunktionen der ITP14 Universale Prozessanzeige 4-20 mA / 0-10 V

    Darüber hinaus können Sie festlegen, ob die Anzeige blinkt, wenn der Ausgang eingeschaltet ist. Suchen Sie dazu den Parameter „d.FnC“ im Parametermenü, drücken Sie „PROG“, wählen „ON“ aus und drücken Sie erneut „PROG“, um den Wert zu speichern und diesen Menüpunkt zu beenden.

    Um das Parametermenü zu verlassen, halten Sie für mindestens 3 Sekunden die „PROG“-Taste gedrückt.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Wenn ich einen Prozentwert anzeigen lassen möchte, wie habe ich dann die Messgrenzen zu skalieren?

    Die Untergrenze (Paramter „di.Lo“) sollte auf 0 gesetzt werden.

    Die Obergrenze (Paramter „di.Hi“) sollte auf 100 gesetzt werden.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Wie kann ich den Messbereich der ITP14 skalieren?
      Um die Messgrenzen zu skalieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    • - Schließen Sie das Gerät an eine 24 V DC Spannungsversorgung an
    • - Zugriff auf das Parametermenü:  Halten Sie die „PROG“-Taste für mindestens 3 Sekunden gedrückt.
    • - Einstellen der Messgrenzen:  Suchen Sie den Parameter „di.Lo“, indem Sie mit der „UP“ oder „DOWN“-Taste durch das Menü navigieren (die gleichen Tasten werden verwendet, um den Wert eines ausgewählten Parameters zu erhöhen / zu verringern). Drücken Sie „PROG“ und stellen Sie den gewünschten Wert für die untere Messgrenze ein. Drücken Sie erneut „PROG“, um den Wert zu speichern und diesen Menüpunkt zu verlassen. Führen Sie die Konfiguration der oberen Messgrenze „di.Hi“ in ähnlicher Weise durch.

    Um das Parametermenü zu verlassen, halten Sie für mindestens 3 Sekunden die „PROG“-Taste gedrückt.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Was ist die Alarmfunktion? Wie kann ich sie verwenden?

    Durch die Alarmfunktion fängt das Display mit einer Frequenz von ca. 2 Hz zu blinken an, wenn der Ausgang eingeschaltet ist.

    Um diese Funktion richtig zu nutzen, gehen Sie bitte wie folgt vor

    • - Schließen Sie das Gerät an eine Spannungsversorgung von 24 V DC an
    • - Zugriff auf das Parametermenü:Halten Sie die „PROG“-Taste für mindestens 3 Sekunden gedrückt
    • - Einschalten der Alarmfunktion: Suchen Sie den Parameter „d.FnC.“, indem Sie mit der „UP“ oder „DOWN“-Taste durch das Menü navigieren (die gleichen Tasten werden verwendet, um den Wert eines ausgewählten Parameters zu erhöhen / zu verringern). Stellen Sie diesen Parameter auf „ON“ ein, drücken Sie noch einmal auf „PROG“, um so diesen zu speichern und das Menü zu verlassen.
    • - Auswahl der Regelfunktion: Suchen Sie den Parameter „Cnt“, drücken Sie „PROG“ und wählen Sie die gewünschte Steuerfunktion aus (siehe folgende Abbildung). Drücken Sie erneut „PROG“, um die Auswahl zu speichern und diesen Menüpunkt zu verlassen.
    • Alarmfunktinen der ITP14 Universale Prozessanzeige 4-20 mA / 0-10 V
    • - Einstellen der Sollwerte: Suchen Sie den Parameter „SP.Lo“ und stellen Sie den gewünschten Sollwert für die untere Alarmgrenze ein. Drücken Sie erneut „PROG“, um den Wert zu speichern und diesen Menüpunkt zu verlassen. Führen Sie die Konfiguration des gewünschten Sollwertes für die obere Alarmgrenze „SP.Hi“ in ähnlicher Weise durch.

    Um das Parametermenü zu verlassen, halten Sie für mindestens 3 Sekunden die „PROG“-Taste gedrückt.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Welche Schutzart (IP) besitzt diese Anzeige?

    Die ordnungsgemäße Installation des Geräts (siehe Bedienungsanleitung) gewährleistet den Schutz gegen Staub und Wasser (IP65 fronsteitig).

    Aufgrund des freiliegenden Klemmenblocks ist der rückseitige Teil des Gehäuses niedriger eingestuft - IP20.

    Prozessanzeige 4-20 mA Schutzart
    War die Antwort hilfreich für Sie?
    In welchen Farben ist das Display erhältlich?

    Das Gehäuse ist nur in grau erhältlich.

    Die LEDs kann in rot oder grün bestellt werden.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Wie groß ist der Eingangswiderstand der ITP14?

    Der Eingangswiderstand zwischen den Anschlüssen beträgt:

    Zwischen +I und COM: ≤ 120 Ω (Stromsignal: 0 – 5 mA, 0 – 20 mA, 4 – 20 mA)

    Zwischen +U und COM: ≥ 250 kΩ. (Spannungssignal: 0 – 10 V, 2 – 10 V)

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Welcher Leiterquerschnitt ist erlaubt?

    Der maximale Leiterquerschnitt für einen massiven Leiter beträgt 0,2…0,8 mm2.

    Der maximale Leiterquerschnitt für die Litze beträgt 0,45…0,7 mm2.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Wie lautet die Genauigkeit der ITP14? Wie groß ist die Abtastzeit?

    Die Genauigkeit der ITP14 beträgt 0,2 % + 1 Digit.

    Die Abtastzeit beträgt 0,3 s.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Ist die ITP14 gegen Überlastströme geschützt? Besitzt sie einen Verpolungsschutz?

    Es gibt keinen Überlastschutz am Eingang der ITP14, stellen Sie daher sicher, dass die Spannungsversorgung 30 V nicht überschreitet.

    Beim Anlegen einer falschen Polarität funktioniert das Gerät nicht, dabei wird es nicht beschädigt.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Besteht eine galvanische Trennung zwischen dem Eingang, Ausgang und der Spannungsversorgung?

    Die ITP14 und die ITP16, jede Anzeige hat drei galvanische Gruppen:

    • - Spannungsversorgung
    • - Analogeingang
    • - Digitalausgang

    Die galvanische Trennung jeder Gruppe gegenüber dem Gehäuse beträgt 500 V.

    Die galvanische Trennung zwischen den einzelnen Gruppen beträgt 500 V.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Welchen Durchmesser sollte der Montageausschnitt haben, um die Anzeige zu installieren?
    Das Gerät ist für den Schalttafeleinbau in einem Bohrloch von Ø22.5 mm ausgelegt (siehe Bedienungsanleitung, Anhang A).
    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Wie groß darf der maximale Abstand zum Anschluss des 4-20 mA Signals an die ITP14 sein?

    Der empfohlene Maximalabstand zum Anschluss eines 4-20 mA Signals an die ITP14 sollte 100 m nicht überschreiten. Jedoch empfehlen wir sie so nah wie möglich an der Signalquelle zu platzieren, da der Widerstand eines langen Leiters den Signalwert beeinflussen kann.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Gibt es ein ePLAN 3D Modell für diese Digitalanzeige?

    Es liegt ein ePLAN 3D-Modell unter dem Tab „Dokumente und Software“ auf unserer Produktseite zum Download bereit. Dort finden Sie außerdem ein STEP-Modell.

    War die Antwort hilfreich für Sie?