Willkommen bei akYtec
 
Rufen Sie uns an: +49 (0) 511 / 16 59 672-0

SMI2 RS-485 Anzeige

Artikelnummer: SMI2 RS-485
Das SMI2 ist eine universell einsetzbare Anzeige zum Überwachen von industriellen Prozessen. Es wird über die RS-485-Schnittstelle betrieben und die angezeigten Messwerte können bis zu vierstellig sein.

LED-FarbeModbus-ProtokollRS485-Schnittstelleeinsetzbar als Modbus Master oder SlaveSpannungsversorgung 24 V DCeinfache Montage in eine 22,5-mm-Standardöffnungschnelle Montagekompakte Bauformin einem Aufbaugehäuse installierbarSchutzart IP65Zeichenhöhe 14 mmUmgebungstemperatur
- +
Artikelbeschreibung
    Details
    Das SMI2 ist eine universell einsetzbare Anzeige zum Überwachen von industriellen Prozessen. Es wird über die RS-485-Schnittstelle betrieben und die angezeigten Messwerte können bis zu vierstellig sein. Das SMI2 überzeugt durch seine minimalen, normierten Abmessungen und passt in eine 22,5-mm-Standardöffnung für Signallampen. Diese Einbauweise erlaubt eine bequeme und schnelle Montage sowie das Unterbringen von einer Vielzahl an Displays in eine Schaltschranktür oder auch auf einer Schalttafel.
    Funktionen und Eigenschaften:
    • Einsetzbar als Modbus Master oder Slave
    • Anzeige von Werten in einem RS485-Netz
    • Unterstützt mehrere Variablentypen: int, word, float, string
    • Alarmanzeige für Werte außerhalb des festgelegten Bereichs
    • Unterstützte Protokolle: Modbus RTU / ASCII
    Anwendungsgebiete:
    Die SMI2 RS485-Anzeige kann für vielfältige Aufgaben eingesetzt werden. So lassen sich z. B. bei einfachen Steuerungssystemen ohne eigene Visualisierung die wichtigsten Werte für Diagnosezwecke aus der SPS oder den I/O-Modulen platzsparend anzeigen. Ebenso lässt sich das SMI2 in eine abgesetzte Steuereinheit einbauen, um die notwendigen Kontrollwerte für den Anlagenbediener ortsnah anzuzeigen. Durch die beiliegende Konfigurationssoftware können die Anzeigen schnell und komfortabel in das vorhandene Netzwerk eingebunden werden.
    Spannungsversorgung 12 / 24 (10,5...30) V DC
    Leistungsaufnahme, max. 1,5 W
    Schnittstelle RS485 (2-Draht Bus)
    Protokolle ModBus RTU / ASCII, akYtec
    Baudrate 2,4...115,2 kBit/s
    Anzeige LED, 4-Stellig, 7-Segment
    Zeichenhöhe 14 mm
    Farbe der Anzeige rot
    Schutzart frontseitig IP65, rückseitig IP20
    Abmessungen 48 x 26 x 65 mm
    Gewicht ca. 30 g
    Schutzklasse III
    Umgebungstemperatur -40...+70 °C
    Lagertemperatur -25...+70 °C
    Luftfeuchtigkeit bis 80% (nicht kondensierend)
    Galvanische Trennung ja
Zusätzliche Informationen
Fragen zum Produkt

    Fragen zum Produkt

    Welche Software benötige ich, um die SMI2 zu konfigurieren? Ist ein spezielles Kabel erforderlich?

    Zur Konfiguration der SMI2 RS485 Anzeige ist der „SMI2 Configurator“ zu verwenden.

    Sie finden diese Software auf unserer Produktseite oder auf der CD, welche dem Gerät beigelegt ist.

    Zum Anschluss der SMI2 an den PC benötigen Sie ein USB-Kabel und ein USB-RS485 Adapter, beispielsweise den IC4 von akYtec.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Ich habe die SMI2 mehrmals erfolgreich an meinen PC angeschlossen, allerdings erscheint dieses Mal eine Fehlermeldung. Was habe ich zu überprüfen?

    Bei der Fehlermeldung „Port konnte nicht geöffnet werden. Der Anschluss ‚COMX‘ ist nicht vorhanden.“, sollten Sie die Verbindung zwischen der SMI2 und dem PC überprüfen. Überprüfen Sie die Verkabelung, möglicherweise ist ein Kabel lose und nicht mit den Anschlüssen verbunden.

    Außerdem kann die folgende Fehlermeldung erscheinen:

    error message Configurator SMI2

    Sollte diese Fehlermeldung angezeigt werden, besitzen die SMI2 und der „SMI2 Configurator“ unterschiedliche Netzwerkparameter. Für eine erfolgreiche Verbindung müssen sie identisch sein.

    Option 1:

    Öffnen Sie den „SMI2 Configurator“, navigieren Sie zu „Gerät“ >  „Portkonfiguration“ und stellen Sie alle Parameter wie auf Ihrem Gerät ein.

    Option 2:

    Sollten Sie die Netzwerkparameter der SMI2 nicht kennen, können Sie den „Modus-Werkseinstellungen“ verwenden. In diesem Modus kann das Gerät vorübergehend die Werkseinstellungen übernehmen, ohne die vorherigen zu überschreiben.

    - Öffnen Sie den „SMI2 Configurator“, navigieren Sie zu „Gerät“ > „Portkonfiguration“ und klicken Sie auf die weiße Schaltfläche zur Festlegung der Werkseinstellungen für alle Parameter:

    Use Factory Setting button Configurator SMI2

    - Aktivieren Sie den „Modus Werkseinstellungen“, indem Sie die RESET-Taste am Gerät länger als 2 s gedrückt halten. Wird am Display das blinkende Wort „FACT“ angezeigt, sind die Werkseinstellungen wirksam.

    Jetzt können die SMI2 und der PC erfolgreich miteinander verbunden werden. Um zu den vorherigen Netzwerkparametern des Gerätes zurückzukehren, muss die RESET- Taste erneut länger als 2 s gedrückt gehalten werden.

    War die Antwort hilfreich für Sie?
    Kann ich die SMI2 mit einer Arduino-Platine oder einer SPS eines beliebigen Herstellers verbinden?

    Unsere SMI2 kann mit jeder SPS verbunden werden, die über einen RS485-Anschluss verfügt und das Modbus ASCII/RTU-Protokoll unterstützt.

    War die Antwort hilfreich für Sie?